Chronik

Dentalwerk in Bürmoos stattet neue Hallen mit 1800 Photovoltaikmodulen aus

W&H erzeugt nun grünen Strom für den Eigenverbrauch am Standort Bürmoos. 1800 Photovoltaikmodule auf den Dächern der neu errichteten Hallen liefern zehn Prozent des Strombedarfs für eines von zwei Werken am Standort im Flachgau.

Eine Photovoltaikanlage auf den Dächern der neu errichteten Hallen des W&H Dentalwerks am Standort Bürmoos unterstützt den Weg zur positiven Energiebilanz.
Die neue Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 536 kWp und rund 1800 Modulen soll grünen Strom für den Eigenverbrauch erzeugen. "Im vergangenen Jahr haben wir damit so viel Energie erzeugt, wie sie in etwa dem Jahresverbrauch von 190 Haushalten mit durchschnittlich vier Personen entspricht", erklärt der PV-Projektverantwortliche bei W&H, Phillip Wersinger. Mit der Kraft der Sonne deckt W&H immerhin zehn Prozent des Strombedarfs im Werk 2. Die neue Anlage verstärkt das ökologische Profil des Unternehmens und unterstützt auch die langfristige Klima- und Energiestrategie des Bundeslandes Salzburg.

Der Umweltschutz ist Bestandteil mehrerer Nachhaltigkeitsinitiativen und Maßnahmen im Unternehmen. "Wir nutzen verschiedene Stellschrauben im Betrieb, mit denen wir die Umwelt schützen und Ressourcen schonen. Das setzen wir auch bei der Standortentwicklung um", erklärt Daniela Reidl, eine der Projektverantwortlichen bei der Standorterweiterung. So arbeiten beispielsweise Druckluft und Lüftungsanlagen in der W&H-Fertigung mit Wärmerückgewinnung, Werkstoffe wie Metalle werden ressourceneffizient eingesetzt, sortenrein getrennt, wiederaufbereitet und recycelt. Ein weiterer Punkt ist das Abfallmanagement, das nur gemeinsam mit den Mitarbeitern gelingt. Abfall vermeiden und trennen gehört im gesamten Unternehmen zur gelebten Praxis.

Mit Maßnahmen in den Bereichen Energie- und Ressourceneffizienz sowie Klimaschutz setzt W&H wichtige Schritte zum nachhaltigen Wirtschaften. Die neue Photovoltaikanlage ist hier ein weiterer Baustein. Und viele kleine Bausteine ergeben ein großes Ganzes - mit Effekten für die gesamte Gemeinde, das Bundesland sowie für die Wettbewerbsfähigkeit am Firmenstandort.

Aufgerufen am 27.10.2021 um 02:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/dentalwerk-in-buermoos-stattet-neue-hallen-mit-1800-photovoltaikmodulen-aus-100918039

Kommentare

Schlagzeilen