Chronik

Der letzte große Akt der Theaterschachtel Hallein

Gründer Michel Widmer verabschiedet sich als Veranstalter, jetzt geht es nur noch mit sporadischen Eigenproduktionen weiter. Die letzte große Produktion, "Die Konferenz der Tiere" nach einem Kinderbuch von Erich Kästner, feiert am 17. März Premiere.

In Theater-Ruhestand geht Michel Widmer mit seiner Theaterschachtel nicht, den regelmäßigen Betrieb in den Wintermonaten wie bisher stellt er aber ein.  SN/sw/petry
In Theater-Ruhestand geht Michel Widmer mit seiner Theaterschachtel nicht, den regelmäßigen Betrieb in den Wintermonaten wie bisher stellt er aber ein.

Es ist sozusagen ein Abschied, der sich hinzieht: Fast auf den Tag genau zwei Jahre lang musste Theaterschachtel-Leiter Michel Widmer seine letzte große Produktion coronabedingt vor sich her schieben. Am 17. März soll es nun soweit sein, dann feiert die "Konferenz der Tiere" Premiere, insgesamt wird das Stück sieben Mal in der Alten Schmiede aufgeführt. "Die Verschiebung hat uns hart getroffen, wir mussten fast alle Kinderrollen neu besetzen", sagt der 66-Jährige. Auch eine geplante Clowntheater-Reihe für Kinder im Dezember fiel ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 06:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/der-letzte-grosse-akt-der-theaterschachtel-hallein-117764524