Chronik

Der Pfarrer in Bramberg hatte Bienenstöcke neben der Friedhofsmauer

Der Imkerverein in Bramberg ist 100 Jahre alt und hat eine Chronik erstellt. Sie feiert die Bienen und liefert intime Einblicke in das Dorfleben.

Die wichtige Rolle der Biene in der Natur rückt in Zeiten, in denen ihr intensive Landwirtschaft und Krankheiten zusetzen, wieder in den Blickpunkt. Aber die Bienenzucht hatte schon immer eine große Bedeutung. So war es also Chefsache, als vor 100 Jahren der Imkerverein Bramberg, dem sich später die Hollersbacher anschlossen, gegründet wurde. Die Initiative ging von Pfarrer Johann Thurner und Oberlehrer Hanns Knupfer aus. Der Pfarrer war selbst Imker und sein Bienenhaus stand im Pfarrgarten an der Friedhofsmauer.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2021 um 02:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/der-pfarrer-in-bramberg-hatte-bienenstoecke-neben-der-friedhofsmauer-98257762