Chronik

Der Traum des Hundepfarrers hat sich erfüllt

Es war ein ganz besonderes Jahr für Mariapfarr, die christliche Keimzelle des Lungaus. Nicht nur für den Pfarrer wurden Träume wahr.

Kirche, Schnee und Hund: Da fühlt sich Bernhard Rohrmoser wohl. SN/perner
Kirche, Schnee und Hund: Da fühlt sich Bernhard Rohrmoser wohl.

Rund um das 200-Jahr-Jubiläum des Stille-Nacht-Liedtextes, den der Hilfspriester Joseph Mohr in Mariapfarr schrieb, gab es im Jahr 2016 eine Serie von Großereignissen. Der Höhepunkt für Pfarrer Bernhard Rohrmoser war, dass die große Kirchenrenovierung fertiggestellt werden konnte: "Das war immer mein Traum. Unsere Ziele haben wir weit übertroffen." Der 65-Jährige ist seit 2004 in Mariapfarr Pfarrer und eine der treibenden Kräfte der Bauprojekte der vergangenen Jahre. Die Mariapfarrer konnten 2016 auch die Friedhofsmauer erneuern und neue Bilder für die 14 Kreuzwegstationen anbringen. Zuvor war in der Mutterpfarre des Lungaus der Pfarrhof saniert worden.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 05:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/der-traum-des-hundepfarrers-hat-sich-erfuellt-563929