Chronik

Designerin mixt Tracht mit Petticoat

Jacqueline Fuchs interpretiert Tracht auf ihre ganz eigene Art. Da darf es auch einmal ein bauschiger Unterrock im Stil der 50er-Jahre sein.

Der Rock ist mit Dutzenden Punkten übersät. An der Kleiderstange im Geschäft Herzstickerl in Wals-Siezenheim hängt das Modell in verschiedenen Farbtönen. Der handgenähte Rock lässt sich tragen, wie er ist oder in Kombination mit einer trachtigen Schürze. "Ich wollte nie klassische Tracht designen, sondern eine eigene Interpretation schaffen. Daraus ist die Kombination aus Tracht und Petticoat entstanden", sagt Designerin Jacqueline Fuchs. Tracht stelle für sie ein wichtiges Stück österreichischen Kulturguts dar, das nicht verloren gehen dürfe. "Aber auch die Trachtenmode darf sich wandeln, so wie sich alles irgendwann verändert."

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.08.2018 um 09:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/designerin-mixt-tracht-mit-petticoat-24110479