Chronik

Deutscher Kletterer in Lofer abgestürzt und schwer verletzt

In den Auer Kletterwänden (Lofer) kam es am Samstag zu einem schweren Alpinunfall.

Der Hubschrauber musste ausrücken (Symbolbild). SN/ratzer
Der Hubschrauber musste ausrücken (Symbolbild).

Zwei deutsche Kletterer wollten alte Einstiegsseile gegen neue tauschen, als einer von ihnen - ungesichert - plötzlich das Gleichgewicht verlor. Der 30-Jährige stürzte acht Meter tief auf eine Felswand - und danach noch rund fünf Meter über steiles Gelände, bevor er an einem Baum anschlug. Sein Begleiter, ebenfalls 30 Jahre alt, verständigte sofort die Rettungskräfte. Vier Bergretter versorgten den Verunglückten und brachten ihn zu einem Hubschrauber. Dieser flog den Schwerverletzten schließlich in das Unfallkrankenhaus Salzburg.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:17 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/deutscher-kletterer-in-lofer-abgestuerzt-und-schwer-verletzt-49414837

Krimml - der Bürgermeister baut sich ein Hotel

Krimml - der Bürgermeister baut sich ein Hotel

Erich Czerny ist in der Hotellerie aufgewachsen. In einem Jahr kehrt der Krimmler Ortschef zu seinen Wurzeln zurück und wird Hoteldirektor. Die Wahrscheinlichkeit ist zwar gering, aber wenn der Krimmler …

Zwei Schwerverletzte bei Fahrzeugabsturz im Pinzgau

Zwei Schwerverletzte bei Fahrzeugabsturz im Pinzgau

In der Pinzgauer Ortschaft Taxberg kam es am Samstagnachmittag zu einem folgenschweren Unfall. Wie Polizei und Rotes Kreuz vermeldeten, ist ein Motorkarren in unwegsamen Gelände rund 40 Meter weit abgestürzt. …

Schlagzeilen