Chronik

Deutscher Wanderer in Flachauwinkl per Hubschrauber geborgen

Ein 34-Jähriger ist am Montagnachmittag bei einer Wanderung von der Frauenalm in Flachauwinkl kommend in Richtung Grießenkar/Flachau gestürzt.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Rund 500 Meter nach der Frauenalm stolperte der Deutsche gegen 13.50 Uhr, fiel vom Steig über die Böschung und zog sich einen Bruch des linken Unterschenkels zu. Der Mann aus Hannover wurde von der Bergrettung Flachau und der Besatzung des Notarzthubschraubers erstversorgt, mittels Seil aus dem unwegsamen Gelände geborgen und ins Uniklinikum Schwarzach geflogen.

Aufgerufen am 18.10.2021 um 10:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/deutscher-wanderer-in-flachauwinkl-per-hubschrauber-geborgen-107478145

"Sehnsucht nach der eigenen Spur"

"Sehnsucht nach der eigenen Spur"

Das Bedürfnis nach alpinem Wintersport ist ungebrochen. Neben Sicherheit suchen die Gäste künftig allerdings noch mehr Ursprünglichkeit und Freiheit.

Ein Salzburger Pianist lebt seine Jazz-Passion

Ein Salzburger Pianist lebt seine Jazz-Passion

Das "Köln Concert" ist ein Klassiker des Jazz. Keith Jarrett improvisierte 1975 in der Kölner Oper solo am Stutzflügel und traf den Nerv einer Generation: Die Live-Aufnahme des Konzerts zählt zu den …

Geburten

Schöne Heimat

Sonnseitn und Schattseitn

Von Martina Knapp
18. Oktober 2021
Schlossalmgebiet, Bad Hofgastein

Schlagzeilen