Chronik

Deutsches Ehepaar blieb 100.000 Euro Miete schuldig

Das Paar lebte mehr als sechs Jahre in einer Wohnung in der Salzburger Altstadt, ohne etwas zu zahlen.

 SN/APA/BARBARA GINDL

Ein Ehepaar aus Deutschland soll einen privaten Wohnungsvermieter in der Stadt Salzburg um rund 100.000 Euro gebracht haben. Der 74-Jährige und seine 69-jährige Ehefrau haben laut Polizei in einer 128 Quadratmeter großen Altstadtwohnung samt Garage von Oktober 2009 bis Februar 2016 gewohnt, aber weder die Miete noch die Betriebskosten bezahlt.

Auch die vereinbarte Kaution wurde nie hinterlegt. "Das Paar ist momentan untergetaucht", sagte Polizei-Sprecherin Verena Rainer am Donnerstag. Die Beschuldigten dürften sich nach der gerichtlichen Räumung vermutlich ins Ausland abgesetzt haben. Sie wurden wegen schweren Betrugs bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

(SN, Apa)

Aufgerufen am 19.06.2018 um 07:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/deutsches-ehepaar-blieb-100-000-euro-miete-schuldig-29189809

Bauarbeiten am Rudolfskai werden fortgesetzt

Bauarbeiten am Rudolfskai werden fortgesetzt

Nach Abschluss der Kanalbauarbeiten wird nun der Rudolfskai im Abschnitt zwischen Sebastian-Stief-Gasse und Rudolfsplatz instand gesetzt. Zudem werden in der Busspur die Fahrbahnunebenheiten entfernt, der …

Land hofft auf Jobs durch Super-Mikroskop

Land hofft auf Jobs durch Super-Mikroskop

Das Elektronenmikroskop an der Uni wurde mehr als 100 Firmen vorgestellt. Durch die Leichtbau-Forschung sollen auch Erfindungen entstehen. Erst seit 2006 gibt es den Fachbereich Materialwissenschaften an der …

Die Akte X & das große Wiehern

Dinge zu vergessen ist oft lästig. Manchmal ist es aber schwer zu verzeihen. Da stehen sie. Rundum …

Autorenbild

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite