Chronik

Die älteste Gaststätte Europas: das Stiftskulinarium in St. Peter

Wer auf eine Geschichte von mehr als 1200 Jahren zurückblickt, schultert ein gehörig Maß an Verantwortung. Dass Angebot und Ambiente dennoch modernen Ansprüchen genügen, dafür sorgen Claus Haslauer und Veronika Kirchmair-Haslauer.

Für reichlich Diskussionsstoff hatten Claus Haslauer und seine Frau Veronika vor einem Jahr gesorgt. Nach vielen Überlegungen und eingehenden Gesprächen mit Erzabt Korbinian Birnbacher stand der Name "St. Peter Stiftskulinarium" fest. Mehr als 1200 Jahre lang war das der Stiftskeller St. Peter. "Wir sind einfach kein Keller, wir sehen uns als Kulinarium, also als Stiftskulinarium, weil das nur an einem Kloster angegliedert sein kann", erklärt Claus Haslauer.

Als er 1992 den Gastronomiebetrieb übernahm, war auch das ein Novum ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 03:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/die-aelteste-gaststaette-europas-das-stiftskulinarium-in-st-peter-61572625