Chronik

"Die Burg soll eine Erlebnisburg für die Pongauer werden"

Der neue Verwalter Karl Heinz Leitner will mit seinem Team die Burg Hohenwerfen weiter für die Pongauer Bevölkerung öffnen und plant dafür noch mehr regionale Veranstaltungen.

Management und Teamarbeit - das dürften die großen Stärken des neuen Verwalters der Burg Hohenwerfen sein. Immerhin war Karl Heinz Leitner über 30 Jahre im Management großer Einkaufszentren in Salzburg und Bayern tätig. Dazu kommt seine "Faszination und Affinität für Burgen und Schlösser von Kindheit an, weil ich unmittelbar neben einer Burg in der Steiermark aufgewachsen bin", erzählt Leitner im Gespräch mit den Pongauer Nachrichten. "Unsere Adresse lautete Burggasse 102 und es gab einen geheimnisvollen und sagenumwitterten unterirdischen Gang von unserem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 03:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/die-burg-soll-eine-erlebnisburg-fuer-die-pongauer-werden-83270248