Chronik

"Die Feuerwehr war immer Teil unserer Familie"

Fast auf den Tag genau 40 Jahre nach seinem Eintritt in die Adneter Feuerwehrjugend wurde Günter Trinker vergangene Woche zum Landesfeuerwehrkommandanten gewählt.

Günter Trinker setzt quasi eine kurz unterbrochene Feuerwehrtradition fort: Seit 1978 kamen die Vorgänger des scheidenden Landesfeuerwehrkommandanten Leopold Winter aus Zell am See (2009-2019) alle aus dem Tennengau (1978-1996 Harald Ribitsch, Puch; 1996-2009 Anton Brandauer, Hallein). Der Adneter war vergangene Woche der Einzige, der sich zur Wahl stellte: Nach Leopold Winters Ankündigung im Herbst, dass er aufhöre, hatte sich Trinker bald als Kandidat herauskristallisiert, seit Jänner hat er das ganze Bundesland bereist, um sich vorzustellen. Mit Erfolg: Er erhielt 95 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2021 um 12:23 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/die-feuerwehr-war-immer-teil-unserer-familie-69966973