Chronik

Die Genesung des Mittersiller Bürgermeisters zieht sich

Nach zwei Krankenhaus-Aufenthalten geht es ihm wieder besser, doch er ist immer noch ansteckend und muss in Isolation bleiben.

Wolfgang Viertler im heurigen Sommer. Aktuell war er wegen Covid-19 zwei Mal im Spital und bei Redaktionsschluss immer noch infektiös.  Bild: Christa Nothdurfter SN/SW / Christa Nothdurfter
Wolfgang Viertler im heurigen Sommer. Aktuell war er wegen Covid-19 zwei Mal im Spital und bei Redaktionsschluss immer noch infektiös.  Bild: Christa Nothdurfter

Auch Bürgermeister Wolfgang Viertler hat sich mit dem Covid-19-Virus infiziert. Sein dementsprechend dringlicher Appell um Einhaltung der Maßnahmen - veröffentlicht in den Pinzgauer Nachrichten der Vorwoche bzw. online - stieß auf großes Interesse.

Nachdem Viertler nach seinem ersten Spitalsaufenthalt entlassen worden war, musste er wegen Verschlechterung seines Gesundheitszustandes ein zweites Mal ins Tauernklinikum, Standort Zell am See. Seit dem Nationalfeiertag ist er wieder zu Hause, muss aber nach wie vor isoliert bleiben. Bei Redaktionsschluss war er - nach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2020 um 09:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/die-genesung-des-mittersiller-buergermeisters-zieht-sich-94814575