Chronik

Die Qualität ist nicht schlechter als anderswo

Landesrat Heinrich Schellhorn (Grüne) verteidigt streng kalkulierte Pflegetarife. Er appelliert, die schönen Seiten des Berufs stärker zu betonen.

Die Aufrechterhaltung des Fachkräfte-Stipendiums für Umsteiger und die Auszeichnung des Pflegeberufes als Mangelberuf sieht der zuständige Landesrat Heinrich Schellhorn (Grüne) als erste Lösungsansätze in der aktuellen Misere.
Die Aufrechterhaltung des Fachkräfte-Stipendiums für Umsteiger und die Auszeichnung des Pflegeberufes als Mangelberuf sieht der zuständige Landesrat Heinrich Schellhorn (Grüne) als erste Lösungsansätze in der aktuellen Misere.

Redaktion: Es heißt, das Land zahlt seit Jahren zu niedrige Tagestarife an die Heime, es herrsche keine Kostenwahrheit. Warum ist das so? Heinrich Schellhorn: Die Pflegelandschaft ist durch die bundesgesetzlichen Regelungen wie GuKG-Novelle (sie regelt die Ausbildung) und den Entfall ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.08.2019 um 07:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/die-qualitaet-ist-nicht-schlechter-als-anderswo-39632470