Chronik

Die Räumtrupps am Salzburger Flughafen sind im Dauereinsatz

Piste muss nach fast jeder Landung wieder vom Schnee befreit werden.

Die Schneemassen haben am Donnerstag auch am Salzburger Flughafen die Mitarbeiter auf Trab gehalten. "Seit 3.00 Uhr früh sind 20 Mann nur für die Schneeräumung und die Bodenenteisung im Einsatz", berichtete Flughafensprecher Alexander Klaus. "Die Arbeiten werden dabei mit Sicherheit noch bis Betriebsschluss weiter gehen." Der letzte Flieger sollte heute in Salzburg kurz vor 23.00 Uhr landen.

"Betriebsöffnung war um 6.00 Uhr. Seitdem musste die Piste bei fast jeder Landung geräumt werden", sagte Klaus. Der Flughafen verwendet dazu zehn sogenannte Kehrblaseinheiten - Großräumfahrzeuge, die vorne ein Schneeschild haben und in der Mitte eine Fräse, die den Schnee auf der Piste aufraut. "Hinten am Fahrzeug befindet sich dann die eigentliche Kehrblaseinheit, die das aufgelöste Material aufsaugt und 50 bis 60 Meter weit wegschleudert."

Spezialmessgerät im Einsatz

Zudem sei der Betriebsleiter mehrmals am Tag mit einem "Skido-Meter" unterwegs - ein Spezialmessgerät auf einem Anhänger, das die Beschaffenheit von Piste und Flugfeld misst. "Da geht es um Haftfähigkeit, Temperatur, die Art des Schnees. Die Daten werden an die Austro Control, also den Tower weitergegeben. Dort wird dann entschieden, ob man die Bodenflächen nur mechanisch räumt oder auch enteisen muss." Dazu werde auch auf Chemie - etwa Harnstoff - zurückgegriffen. "Salz ist in der Luftfahrt verpönt."

Nicht minder im Dauereinsatz stand am Donnerstag auch jener Teil der Mannschaft, der für die Enteisung der Flugzeuge zuständig ist. "Rumpf, Tragflächen und Leitwerke müssen von Eis und Schnee befreit werden, damit ein Strömungsabriss verhindert wird." Dazu werden die Flieger nicht nur mit 60 Grad heißem Wasser, sondern auch mit zwei verschiedenen Enteisungsflüssigkeiten bearbeitet. "Die eine, dünnere Flüssigkeit befreit vom Eis und Schnee, die dickflüssigere erzeugt eine Art Schutzfilm, damit kein Schnee und Eis ansetzt."

Die Schneefälle würden zwar Mannschaft und Gerätschaft auf eine harte Bewährungsprobe stellen. "Die Herausforderungen sind aber lösbar", sagte Klaus.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2019 um 04:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/die-raeumtrupps-am-salzburger-flughafen-sind-im-dauereinsatz-63872743

Musikalisch Kaktusblüten treiben

Musikalisch Kaktusblüten treiben

Textdichter und -dichterinnen finden sich in den Aufführungsprogrammen eher in der zweiten Reihe. Wir holen Claudia Karner vor den Vorhang.

Keine Spur vom "alten Eisen" an der Uni 55-Plus

Keine Spur vom "alten Eisen" an der Uni 55-Plus

Zur Erfolgsgeschichte haben sich die speziellen Angebote für Menschen ab 55 Jahren an der Universität Salzburg entwickelt. Seit der Einführung steigt der Zulauf mit jedem Jahr. Jetzt beginnt wieder das neue …

Nehmt, was euch gefällt

Nehmt, was euch gefällt

Das Prinzip der offenen Kleiderstange ist einfach: Saubere, gut erhaltene, aber nicht mehr getragene Kleidung hinbringen und sich dafür etwas anderes aussuchen.

Schlagzeilen