Chronik

Die "Saukapelle" darf versetzt werden

Die Gemeinde Tamsweg ebnet dem Projekt den Weg. Sie zahlt aber keinen Zuschuss.

Die Kapelle steht derzeit mitten in der Wiese. SN/hannes perner
Die Kapelle steht derzeit mitten in der Wiese.

Eine Privatinitiative für die Versetzung der so genannten Saukapelle am Leonhardsberg in Tamsweg stößt auf das Wohlwollen der Gemeinde. Das ergab am Dienstag die Sitzung des Bauausschusses. Einen finanziellen Zuschuss wird es aber nicht geben, stellte Bgm. Georg Gappmayer (ÖVP) auf SN-Anfrage fest. Die Standortfrage sei geklärt: Wenn die Kapelle tatsächlich abgetragen wird, soll sie am Pilgerweg zur Wallfahrtskirche auf einem Grundstück der Pfarre neu gebaut werden. Ursprünglich kam auch ein Gemeindegrund in Frage. Eine Bauplatzerklärung und eine Baugenehmigung wären für die kleine Kapelle nicht notwendig.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 01:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/die-saukapelle-darf-versetzt-werden-390496

Thomatal saniert Straße & Kanal

Thomatal saniert Straße & Kanal

Für Langzeitbürgermeister Valentin König ist es eines der letzten große Projekte in seiner Heimatgemeinde. Nach fünf Perioden wird er im Frühjahr nicht mehr zur Wahl antreten. Im Zuge der …

Schlagzeilen