Chronik

"Diese Schutzbauten sichern die Zukunft des Pinzgaus"

Erleichterung: Mit den aktuellen Maßnahmen an der Salzach geht die 15-jährige Ära der präventiven Fluss-Baustellen ihrem Ende zu. Bei den Wildbächen gibt es noch einiges zu tun.

Dass das Land Salzburg just am Faschingsdienstag zum Hochwasserschutz-Lokalaugenschein eingeladen hatte, war kein Scherz. Im Gegenteil. Die für die Region von Krimml bis Zell am See wichtigen Schutzbauten an der Salzach sind alles andere als ein Thema, das zum Scherzen geeignet wäre.

So war die Erleichterung darüber, dass mit dem Projekt in Stuhlfelden - gemeinsam mit jenem im Zeller Becken - der Hochwasserschutz am Pinzgauer Hauptfluss noch in diesem Jahr abgeschlossen sein wird, regelrecht spürbar.

Wolfgang ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 01:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/diese-schutzbauten-sichern-die-zukunft-des-pinzgaus-84396712