Chronik

Dieser Bus spricht mit den Fahrgästen

Der selbstfahrende Digibus kurvt seit zwei Jahren durch Koppl. Er liefert wichtige Erkenntnisse für die Zukunft des autonomen Fahrens.

Zugegeben, schnell ist er nicht. Mit 15 km/h fährt der Digibus bei seinen Testfahrten durch Koppl. Statt eines Fahrers ist ein sogenannter Operator an Bord. Bei der SN-Testfahrt übernimmt Cornelia Zankl diesen Part. Sie überwacht die Manöver des Busses, greift bei bestimmten Situationen ein: Der Bus hält vor einem Stoppschild. Zankl gibt dem Bus über ein Display Anweisungen - die Fahrt kann weitergehen. "Zurzeit testen wir den Digibus auf zwei Routen", sagt Zankl, die im Forschungs- und Entwicklungsteam von Salzburg ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.04.2021 um 06:14 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/dieser-bus-spricht-mit-den-fahrgaesten-74783290