Chronik

Doppelte Sperrlinie ignoriert: Tödlicher Unfall in Henndorf

Ein verbotenes Überholmanöver hat am Freitag kurz nach 5 Uhr in Henndorf ein Menschenleben gefordert.

Symbolbild.  SN/robert ratzer
Symbolbild.

Ein in Oberösterreich lebender 56-jähriger Kroate hatte laut Polizei auf der Wiener Bundesstraße (B1) in Henndorf mit seinem Pkw trotz doppelter Sperrlinie einen vor ihm fahrenden Lkw überholt. Dabei stieß er frontal gegen eine entgegenkommende Autolenkerin (51).
Bei dem Unfall wurden beide Lenker in ihren Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr Henndorf mittels Bergeschere geborgen werden. Während die Frau mit schweren Verletzugne ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht wurde, verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Der Lkw wurde durch den Unfall beschädigt, der Lenker blieb unverletzt. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt und ein Sachverständiger angefordert. Die B1 war nach dem Zusammenstoß mehrere Stunden gesperrt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.12.2018 um 08:41 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/doppelte-sperrlinie-ignoriert-toedlicher-unfall-in-henndorf-39173545

Der neue Stadtbus fährt gratis

Der neue Stadtbus fährt gratis

Seit 10. Dezember zieht in Seekirchen mit der Linie 125 wochentags ein eigener Stadtbus seine Runden und bindet auch die Ortsteile Sonnensiedlung und Mödlham an. Am Montag drehte der neue Stadtbus seine …

Damit die Welt ein Stück gerechter wird

Damit die Welt ein Stück gerechter wird

Wolfgang Heindl aus Irrsdorf arbeitet seit 18 Jahren für SEI SO FREI, die entwicklungspolitische Aktion der Katholischen Männerbewegung. Es hat an seinem Gerechtigkeitsempfinden gekratzt, dass Menschen nicht …

Schlagzeilen