Chronik

Drei Verletzte bei Frontalkollision in Lofer

Zu einer Kollision in Folge eines Auffahrunfalls ist es am Samstag Vormittag in Lofer (Pinzgau) gekommen.

Drei Personen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus nach St. Johann in Tirol gebracht. (Symbolbild).  SN/robert ratzer
Drei Personen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus nach St. Johann in Tirol gebracht. (Symbolbild).

Ein 25-jähriger Braunauer wollte am Samstag gegen 9 Uhr im Loferer Ortsteil Hallenstein nach links abbiegen. Ein nachkommender Wiener blieb mit seinem Pkw stehen, doch hinter ihm konnte ein Einheimischer mit seinem Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig bremsen und touchierte den Wiener beim Ausweichen an der Stoßstange. Durch den Aufprall wurde das Auto des Wieners auf die Gegenfahrbahn gestoßen, wo es zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Deutschen kam. Der Deutsche (48) sowie der Wiener (77) und seine Gattin (46) wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus nach St. Johann in Tirol gebracht. Alle Alkotests verliefen negativ.

Aufgerufen am 26.01.2022 um 06:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/drei-verletzte-bei-frontalkollision-in-lofer-109006489

Fusch bleibt ein kleiner Skiort

Fusch bleibt ein kleiner Skiort

Der 24. Dezember brachte der kleinen Gemeinde eine zusätzliche Bescherung. "Nach vielen Stunden Arbeit, mühevollen Behördenwegen und Mut zur Investition in die neue Skiliftanlage", wie es auf der Gemeinde-…

Schlagzeilen