Chronik

Drei Verletzte nach Unfall im Schönbergtunnel

Ein deutscher Pensionist kam Dienstagfrüh mit seinem Fahrzeug im Schönbergtunnel auf die Gegenfahrbahn.

Drei Verletzte nach Unfall im Schönbergtunnel SN/airclick
Symbolbild.

Ein 83-jähriger Pkw-Lenker aus Deutschland war am Dienstag kurz nach sieben Uhr morgens auf der B311 Richtung Zell am See unterwegs. Im Schönbergtunnel geriet der Pensionist auf die Gegenfahrbahn. Zeitgleich lenkte ein 21-jähriger Einheimischer sein Fahrzeug in die entgegengesetzte Richtung. Der junge Mann konnte sein Fahrzeug noch nach rechts lenken. Dabei kam es aber zu einer seitlichen Kollision. In weiterer Folge prallte der Deutsche in einen zweiten entgegenkommenden Pkw, den eine 23-Jährige lenkte. Ein weiterer Lenker konnte dem schlitternden Fahrzeug ausweichen und so eine weitere Kollision verhindern.

Der 83-Jährige und die 23-Jährige wurden bei dem Unfall verletzt. Das Rote Kreuz brachte die beiden in das Krankenhaus Schwarzach. Der 21-Jährige begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Die Freiwilligen Feuerwehren St. Veit im Pongau und Schwarzach standen mit 51 Mann im Einsatz. Der Schönbergtunnel war bis 8.20 Uhr gesperrt. Auf der Umleitungsstrecke durch das Ortsgebiet Schwarzach kam es zu erheblichem Stau.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.09.2018 um 07:20 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/drei-verletzte-nach-unfall-im-schoenbergtunnel-1068619

"Mitjodeln oder zualosen"

"Mitjodeln oder zualosen"

Für Jodelnarrische gibt es im Pongau einen Stammtisch - gegründet von Brigitte Lienbacher. Jeder kann hier vorbeischauen. "Jodeln, das ist der Klang der Berge", sagt Brigitte Lienbacher, "das hat mir immer …

so richtig abhängen!

so richtig abhängen!

Hochsaison für die Kreuzspinne - sie hat ihr Basislager unter einem Fensterbankerl

Klettermaxi!

Klettermaxi!

Senkrecht nach oben, und das auf einer lackierten Garagentüre, ...zum staunen...

Schlagzeilen