Chronik

Dreiste Mitarbeiter stahlen 300 Kilogramm schwere Kabel

Auf einer Großbaustelle in Werfen wurden drei Arbeiter beobachtet, wie sie Kupferkabel in einen Lieferwagen luden.

Dreiste Mitarbeiter stahlen 300 Kilogramm schwere Kabel SN/dpa/Frank Leonhardt
Symbolbild.

Die Männer, die selbst auf der Baustelle als Gerüstbauer arbeiteten, verstauten die rund 300 Kilo schweren Kabel auf ihrem Kleinlastwagen unter Gerüstteilen und einer Plane. Der Monteur, der die Männer aus Innsbruck beobachtete, verständigte die Polizei. Die Beschuldigten werden nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.11.2018 um 06:57 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/dreiste-mitarbeiter-stahlen-300-kilogramm-schwere-kabel-1003675

"Skurrile Freiwilligkeit"

"Skurrile Freiwilligkeit"

Die Diskussionen um den 12-Stunden-Tag reißen nicht ab. Die Arbeiterkammer (AK) spricht von drei Problemfällen im Pongau. Es seien nur ein paar schwarze Schafe, die man in den Griff bekommen werde, meinte …

Das Siegerprojekt steht fest

Das Siegerprojekt steht fest

Das städtebauliche Großbauprojekt in der Josef-Leitgeb-Straße nimmt jetzt Formen an: Den Pongauer Nachrichten wurde das Siegerprojekt des Architektenwettbewerbes exklusiv vorgestellt:
Am Standort im Zentrum …

Schlagzeilen