Chronik

Durchfahren einer Tankstelle kommt teuer zu stehen

Ein Autolenker ließ dort lediglich zwei Leute aussteigen - für das Gericht ist das eine Besitzstörung. Der Anwalt des Lenkers übt harsche Kritik an der Justiz.

Symbolbild.  SN/sn
Symbolbild.

Der Sachverhalt ist unstrittig: Ein Salzburger Autofahrer war zu einer Tankstelle in der Stadt Salzburg zugefahren, hatte dort zwei Autoinsassen aussteigen lassen und hatte dann das Tankstellengelände wieder verlassen. Der Vorgang dauerte zwar offenbar nur geschätzt acht Sekunden - und hatte für den Autofahrer dennoch unangenehme Folgen.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 26.09.2018 um 12:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/durchfahren-einer-tankstelle-kommt-teuer-zu-stehen-40067941