Chronik

Dutzende Einbrüche: Vier Jahre Haft für Kosovaren

26-jähriger Serientäter machte bei zumindest 38 Coups fast 330.000 Euro Beute.

Dutzende Einbrüche: Vier Jahre Haft für Kosovaren SN/robert ratzer
Symbolbild.

Zwischen November 2009 und Dezember 2015 - ein Zeitraum von mehr als sechs Jahren - soll ein 26-jähriger Kosovare in der Stadt Salzburg, im Flach- und Tennengau sowie auch in Oberösterreich und der Steiermark insgesamt 7 Einbruchsdiebstähle verübt haben. Die Coups in Wohnungen und Wohnhäusern beging er laut Anklage mit gesondert verfolgten Landsleuten. Die Staatsanwaltschaft warf dem Kosovaren und seinen Komplizen vor, dabei fast 800.000 Euro beute gemacht zu haben.

Am Mittwoch stand der 26-jährige Kosovare (Verteidiger: RA Kurt Jelinek) am Landesgericht Ried (OÖ) vor einem Schöffensenat. Das Gericht verurteilte den Angeklagten - er war mit einer Salzburgerin verheiratet - jedoch "nur" für jene 38 Einbrüche, bei denen ihm aufgrund von DNA-Spuren die Täterschaft klar nachzuweisen war. Der 26-Jährige erhielt vier Jahre Gefängnis, das Urteil ist rechtskräftig.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.11.2018 um 12:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/dutzende-einbrueche-vier-jahre-haft-fuer-kosovaren-1149760

Schlagzeilen