Chronik

Dutzende Polizisten sowie Rotkreuzhelfer befinden sich in Salzburg in Quarantäne

Einsatzorganisationen sind angesichts steigender Infektionszahlen auf der Hut.

 SN/Robert Ratzer

64 Mitarbeiter des Salzburger Roten Kreuzes waren am Montag nicht dienstfähig, weil sie sich coronabedingt in Quarantäne befinden. Bei der Salzburger Polizei sind es kaum weniger, wie Polizeisprecher Hans Wolfgruber bestätigte. "Im Schnitt sind es 20 bis 50 Kollegen, die entweder nach Amtshandlungen mit Covid-positiven Personen oder nach privaten sozialen Kontakten temporär vom Dienst abgezogen werden müssen", so Wolfgruber. Derzeit habe man die Situation jedoch angesichts von rund 2000 Polizisten im Land im Griff. Es gebe auch keine Schließungen von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 06:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/dutzende-polizisten-sowie-rotkreuzhelfer-befinden-sich-in-salzburg-in-quarantaene-95397304