Chronik

Eben im Pongau: Deutscher landete mit Pkw in Bachbett

Der Verletzte wurde mit Vakuum-Matratze und Bergekorb geborgen.

Ein 52-jähriger Deutscher ist am Donnerstagnachmittag im Pongau mit seinem Pkw im Bett des Fritzbaches gelandet. Der Mann wurde verletzt mit einer Vakuum-Matratze und einem Bergekorb befreit und in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert, teilte die Salzburger Polizei mit.

Der Mann, der in Filzmoos wohnt, war mit seinem Wagen gegen 15 Uhr auf der Filzmooser Landesstraße in Richtung Eben im Pongau unterwegs. Er geriet auf die Gegenfahrbahn, durchschlug die Schneewand und landete im Bachbett. Eine nachkommende Autofahrerin alarmierte die Einsatzkräfte. Außerdem kam eine Rettungssanitäterin vorbei, die zu dem Verunglückten in den Wagen kletterte und Erste Hilfe leistete.

Die Freiwilligen Feuerwehren Eben und Filzmoos waren mit 20 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz und bargen den Mann über eine steile, mit Schnee bedeckte Böschung. Das Rote Kreuz brachte den 52-Jährigen in das Spital.

Quelle: SN, Apa

Aufgerufen am 27.09.2020 um 05:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/eben-im-pongau-deutscher-landete-mit-pkw-in-bachbett-83421652

Kleinarl geht neue Wege

Kleinarl geht neue Wege

Die Gemeinde erstellt ein neues Verkehrskonzept gemeinsam mit Wagrain. Dazu wird auch ein neues räumliches Entwicklungskonzept erarbeitet.

Sie vertritt Österreich für mehr Klimaschutz

Sie vertritt Österreich für mehr Klimaschutz

Am kommenden Freitag finden wieder weltweite Großdemonstrationen der "Friday for Future"-Bewegung statt. Die Radstädterin Anika Dafert engagiert sich dabei an vorderster Front für mehr Klimaschutz.

Kommentare

Schlagzeilen