Chronik

Eben investiert in die Zukunft

In Eben gibt es zwei neue große Infrastrukturprojekte. Nach dem Neubau der Volksschule entsteht in der Gemeinde noch mehr Platz für die Jüngsten: Auch der Kindergarten wird neu errichtet.

Erst kürzlich errichtete die Gemeinde die Volksschule neu - nun hat sich der Platz dort für die Schülerinnen und Schüler verdoppelt.

Eben mit seinen rund 2700 Einwohnerinnen und Einwohnern ist eine junge, wachsende Gemeinde: "Wir gehören übrigens zu den fünf jüngsten Wachstumsgemeinden im Bundesland", freut sich Bgm. Herbert Farmer (ÖVP). Längst war von der Gemeinde der Baustart für 75 neue Eigentumswohnungen vorgesehen, "aber es war uns sehr wichtig, dass wir auch mit den dazu nötigen Infrastrukturmaßnahmen gleichziehen. Der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 12.08.2022 um 07:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/eben-investiert-in-die-zukunft-122432242