Chronik

Eben: Junge Frau nach Unfall schwer verletzt im Wrack ihres Autos eingeklemmt

Schwere Verletzungen hat am späten Dienstagabend eine 23-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn bei Eben im Pongau erlitten.

In diesem Wrack war die junge Frau eingeklemmt. SN/ff eben
In diesem Wrack war die junge Frau eingeklemmt.

Schauplatz des Unfalls war die A10 in Fahrtrichtung Salzburg vor dem Reittunnel. Dessen Ampelanlage war kurz nach 20.30 Uhr auf Rot gestellt, es hatte sich daher ein Rückstau gebildet.

Diesen bemerkte eine ankommende 23-jährige Pkw-Lenkerin offenbar zu spät, weshalb sie mit ihrem Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen gegen den Sattelanhänger eines 41-jährigen Bosniers prallte.
Die alleine im Pkw befindliche Pongauerin wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Nachdem sie von der Feuerwehr mittels Bergeschere aus dem Pkw befreit worden war, wurde die Verletzte mit dem Hubschrauber ins Landesklinikum Schwarzach geflogen. Der bosnische Lkw-Fahrer und sein Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Während der beschädigte Pkw von der Unfallstelle abgeschleppt wurde, konnte der fahrbereite Sattelzug bis zur nächsten Betriebsumkehr geleitet werden, wo eine Reparatur der beschädigten Hecklichter erfolgt.

Der Unfallort war für den Verkehr in Richtung Salzburg wegen der Rettungsmaßnahmen bzw. Aufräumarbeiten für mehr als eine Stunde gesperrt. An der Unfallstelle waren unter anderem drei Rotkreuzfahrzeuge mit sechs Einsatzkräften sowie sechs Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren Eben und Altenmarkt mit knapp 40 Einsatzkräften im Einsatz.

Quelle: SN

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/eben-junge-frau-nach-unfall-schwer-verletzt-im-wrack-ihres-autos-eingeklemmt-88995607

Kommentare

Schlagzeilen