Chronik

Ebola: 15-jähriger Flüchtling wird aus LKH entlassen

Jener 15-jährige Flüchtling aus Liberia, der als möglicher Ebola-Verdachtsfall in LKH eingeliefert worden war, wird am Donnerstag entlassen.

Ebola: 15-jähriger Flüchtling wird aus LKH entlassen SN/Marco Riebler
Flüchtling wird aus dem LKH entlassen.

"Er ist völlig gesund, es sind keine Krankheitssymptome aufgetreten", sagte am Mittwoch Gesundheitsreferent LHStv. Christian Stöckl (ÖVP).

Der Teenager befand sich 17 Tage lang aus Sicherheitsgründen auf der 3. Medizin in Quarantäne. Er war am 6. Oktober in Salzburg durch Schengen-Fahnder aufgegriffen worden und hatte erzählt, dass seine Familie an Ebola gestorben sei und er sie bis zuletzt gepflegt habe. Seitdem wurde er auf der Infektiologie in den SALK betreut und beobachtet.15-Jähriger kommt in Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge Da die maximale Inkubationszeit bei Ebola 21 Tage beträgt, und die Behörden für die Dauer der Flucht aus Liberia nach Österreich mindestens vier Tage berechneten, wurde der 15-Jährige 17 Tage lang auf der Isolierstation betreut, um jegliches Risiko auszuschließen. "Er wird im Laufe des Tages entlassen", erklärte Stöckl. Anschließend soll der Liberianer in eine Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge gebracht werden. Zuständig dafür ist das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 05:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ebola-15-jaehriger-fluechtling-wird-aus-lkh-entlassen-3074317

Einkaufen ist billiger als im Vorjahr

Einkaufen ist billiger als im Vorjahr

Die Arbeiterkammer Salzburg erhebt jedes Jahr die Preisentwicklung ihres Warenkorbs. Im Vergleich zu 2017 ist es in Salzburger heuer günstiger geworden: Um 3,3 Prozent weniger zahlt man im Bundesland für die …

Spar vertraut bei Solarstrom auf die Wien Energie

Spar vertraut bei Solarstrom auf die Wien Energie

Die Wien Energie übernimmt künftig die Wartung und Betreuung der 60 Photovoltaik-Anlagen auf Spar-Supermärkten. Spar benötigt den Strom selbst - etwa für die Beleuchtung oder den Betrieb von Backöfen. Der …

Berufsfeuerwehr bekommt neues Rüstfahrzeug

Berufsfeuerwehr bekommt neues Rüstfahrzeug

Die Salzburger Berufsfeuerwehr hat ein neues Rüstfahrzeug (SRF-K): Das Gefährt hat 460 PS und wiegt 26 Tonnen. Dienstag wurde Fahrzeug feierlich übergeben. Das neue SRF-K ersetzt seinen mittlerweile 30 Jahre …

Schlagzeilen