Chronik

"Edelweißer" mit Klarinette

Seine Familie ist ihm das Wichtigste. Der Obmann des Edelweiß Clubs, Reinhard Doppler, bäckt Brot, macht Musik und tanzt beim Edelweißkränzchen.

Sauerteig "Maria" harrt seines Einsatzes. In der violetten Germschüssel auf der Terrasse. Bis Freitag. Denn da bäckt Reinhard Doppler Schwarzbrot. Das ist eines der vielen Hobbys des 48-Jährigen, der seit 2005 in Anif lebt.

Aufgewachsen ist er in Gneis in der Eichethofsiedlung. Er war nach dem Besuch der HTL in einem Planungsbüro für Tiefbau tätig. "Hier hab' ich Kanal- und Wasserleitungen geplant und gebaut, war als Bauleiter immer allein in der Erde", sagt er. Bald sattelte er um ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 12:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/edelweisser-mit-klarinette-64599442