Chronik

Ehepaar tot in Pongauer Seniorenheim aufgefunden

Die Polizei geht davon aus, dass es sich um Mord und Selbstmord handelt.

In einem Pongauer Seniorenheim kam es vermutlich zu Mord und Selbstmord.  SN/ozaiachin - stock.adobe.com
In einem Pongauer Seniorenheim kam es vermutlich zu Mord und Selbstmord.

Bei den Toten handelt es sich um einen 85-jährigen Einheimischen und seine 87-jährige Ehefrau, wie die Polizei Salzburg berichtet. Die beiden sollen sich am Freitagnachmittag in ihrem Zimmer eines Pongauer Seniorenwohnheimes eingesperrt haben, wo sie einen Abschiedsbrief verfassten. Im Brief schilderten sie ihre gesundheitliche Verfassung und die Absicht, aus dem Leben zu scheiden. Danach dürfte nach bisherigen Erkenntnissen der 85-Jährige seine 87-jährige Ehefrau getötet und sich anschließend selbst das Leben genommen haben. Die Toten wurden am Freitagabend im Zuge der Routinebetreuung entdeckt.

Wie die Frau getötet wurde, war Samstagabend noch nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete eine gerichtsmedizinische Obduktionen an. Eine Drittbeteiligung schloss man aber aus. Die Ermittlungen führte das Landeskriminalamt Salzburg.

Hilfe in Krisensituationen

Wenn Sie selbst in einer Krisensituationen sind oder Angehörigen helfen möchten, gibt es eine Reihe von Anlaufstellen:

Die Telefonseelsorge erreichen Sie täglich von 0 bis 24 Uhr unter der Nummer 142.

Für Kinder und Jugendliche gibt es unter www.bittelebe.at eine spezielle Website. Rat auf Draht ist unter 147 telefonisch erreichbar.

Pro Mente Salzburg hilft Menschen und deren Angehörigen in akuten Not- und Krisensituationen täglich 0–24 Uhr.
Salzburg: 0662 / 43 33 51
Pongau: 06412 / 200 33
Pinzgau: 06542 / 72 600

Quelle: SN

Aufgerufen am 05.12.2020 um 08:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ehepaar-tot-in-pongauer-seniorenheim-aufgefunden-95958076

Schlagzeilen