Chronik

Ein BMW mit 500 PS für die Berufsschüler

AutoFrey und BMW stellen der Schule vier Autos zur Verfügung.

AutoFrey-Geschäftsführer Josef Roider, LR Maria Hutter, BMW-Austria-Geschäftsführer Christian Morawa sowie Berufsschuldirektor Kurt Perner. SN/autofrey
AutoFrey-Geschäftsführer Josef Roider, LR Maria Hutter, BMW-Austria-Geschäftsführer Christian Morawa sowie Berufsschuldirektor Kurt Perner.

AutoFrey und BMW Austria stellen der Landesberufsschule Salzburg vier nagelneue Autos zur Verfügung. Das Prunkstück ist ein BMW M4 GTS mit 500 PS - den es in einer limitierten Stückzahl von 700 gibt. Dazu kommen ein BMW X1, ein MINI Cooper sowie ein BMW i3. Genutzt werden die Autos von den Schülerinnen und Schülern der Landesberufsschule im Rahmen der Lehrlingsausbildung zum Kfz-Techniker.

AutoFrey-Chef Josef Roider: "Die Lehrlingsausbildung hat bei AutoFrey sowie im Pappas-Konzern einen hohen Stellenwert. Mit rund 330 Lehrlingen im Konzern zählen wir immerhin zu den größten Lehrlingsausbildern in Österreich."

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.10.2019 um 03:29 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ein-bmw-mit-500-ps-fuer-die-berufsschueler-61004092

Die Eule war schießfaul

Die Eule war schießfaul

Kanonen auf der Festung Hohensalzburg, wie die Falkonette namens Eule, haben eine bemerkenswert kalte und leise Geschichte. Nach der Belagerung in den Bauernkriegen 1525/26 wurden zum Schutz der Stadt zwar …

Kommentare

Schlagzeilen