Chronik

Ein Dirndl für das "Jedermann"-Dirndl Reinsperger

"Buhlschaft" Stefanie Reinsperger ließ sich ihr erstes Dirndl schneidern.

Stefanie Reinsperger bewegte ihre Hüften, ließ ihr Dirndlkleid schwingen. Strahlend zupfte die Schauspielerin, die Freitagabend ihre Premiere als "Buhlschaft" im "Jedermann" feierte, ihre glänzende Schleife zurecht. "Eigentlich wollte ich ein Dirndl in meiner Lieblingsfarbe grün haben. Letztlich habe ich mich aber für das Blaue entschieden, weil es eleganter ist. Es gefällt mir irrsinnig gut", sagte die 29-Jährige als sie sich das maßgeschneiderte Kleid im Geschäft von Wimmer schneidert in der Rochusgasse abholte.

Für die Niederösterreicherin ist es ihr erstes Dirndl. "Ich bin aus einer Generation, in der Tracht so im Alter von 14 Jahren noch als ziemlich uncool galt. Ich habe zuvor noch nie ein Dirndl angehabt. Ich freue mich ur darüber." Vor allem ihre Mutter werde sich ebenfalls freuen, dass "das Dirndl endlich ein gscheit's Dirndl hat", erzählte die sympathische Schauspielerin lachend. Vor dem Spiegel knipste sie mit dem Handy gleich ein Selfie, das sie ihrer Mutter schickte.

Mit Vergissmeinnicht per Hand bemalte Porzellanknöpfe zieren das hellblaue Dirndl. Der Baumwollrock ist mit einem zarten Blümchenmuster versehen. Der sechsteilige Bahnenrock sorgt für weiche, schwingende Bewegungen beim Gehen. An den Füßen trug die 29-Jährige farblich abgestimmte Schuhe aus Rauleder. Zum Dirndl wählte sie eine weiße Bluse - sowie zwei Schürzen. Eine aus glänzendem Baumwollsatin mit grüner Schleife sowie eine festlichere Schürze aus Seide. Dass Frauen zwei Schürzen kaufen, werde immer häufiger, sagte Wimmer schneidert-Inhaber Stefan Wimmer. "So haben die Damen zu jedem Anlass etwas Passendes."

Besonders bei "Jedermann"-Aufführungen aber auch vielen anderen Festspiel-Vorstellungen sei Tracht beliebt, sagt Wimmer. Darin sei man immer gut gekleidet. Heuer bei den Damen im Trend: Knielange Dirndl in Blau-, Pastell- und Grautönen sowie hochgestellte Schneewittchenkrägen. Hohe Krägen stünden aber auch Männern bei Jankern gut, sagte Wimmer. Diese dürften auch etwas "flotter" geschnitten sein, etwa tailliert, was die Figur schlanker erscheinen lasse. Dazu passe eine schöne Lederhose.

„Jedermann“-Buhlschaft Stefanie Reinsperger mit Stefan Wimmer von Wimmer schneidert.  SN/Andreas Kolarik
„Jedermann“-Buhlschaft Stefanie Reinsperger mit Stefan Wimmer von Wimmer schneidert.
Stefanie Reinsperger ist heuer zum ersten Mal als Buhlschaft neben Tobias Moretti im „Jedermann“ zu sehen.  SN/Andreas Kolarik
Stefanie Reinsperger ist heuer zum ersten Mal als Buhlschaft neben Tobias Moretti im „Jedermann“ zu sehen.
Stefanie Reinsperger (m.) mit Stefan und Monika Wimmer von Wimmer schneidert.  SN/Andreas Kolarik
Stefanie Reinsperger (m.) mit Stefan und Monika Wimmer von Wimmer schneidert.
„Jedermann“-Buhlschaft Stefanie Reinsperger mit Stefan Wimmer von Wimmer schneidert.  SN/Andreas Kolarik
„Jedermann“-Buhlschaft Stefanie Reinsperger mit Stefan Wimmer von Wimmer schneidert.

Aufgerufen am 20.04.2018 um 05:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ein-dirndl-fuer-das-jedermann-dirndl-reinsperger-15417688

Trend für 2018: Das Dirndl wird bequemer

Bei der Tracht & Country im Messezentrum Salzburg zeigen Designer, wie das Dirndl nächstes Jahr aussieht. Die Tracht wird erwachsener, sagen die Experten, und bequem zu tragen. Beim Stand der "Berghexe" sieht …

Meistgelesen

    Video

    Video: Das "schönste Dirndl im Dirndl" am Rupertikirtag
    Play

    Video: Das "schönste Dirndl im Dirndl" am Rupertikirtag

    Dirndlflugtag 2014: Da bleibt kein Dirndl trocken
    Play

    Dirndlflugtag 2014: Da bleibt kein Dirndl trocken

    Schlagzeilen