Chronik

Ein Jahr nach den Muren von Bad Gastein

Es war eine äußerst dramatische Rettungsaktion, die fast vor einem Jahr hier stattfand.

Am 18. November ging im Gasteiner Ortsteil Badbruck eine gewaltige Mure ab, riss ein Einfamilienhaus mit und drückte es gegen ein darunter liegendes Haus. Die örtlichen Feuerwehrmänner und Bergretter konnten die Bewohnerin (75) des zweiten Gebäudes unter teilweise lebensgefährlichen Bedingungen aus den Trümmern bergen.

Jetzt sind die letzten Arbeiten der Mitarbeiter der Wildbach- und Lawinenverbauung (WLV) dort fast abgeschlossen. Beim Lokalaugenschein der PN waren sie mit der sogenannten Spritzbegrünung (links im Bild) beschäftigt. "Wir haben drei Hangsicherungen aus ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 09:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ein-jahr-nach-den-muren-von-bad-gastein-93815167