Chronik

Ein Mammut fliegt durch die Salzburger Nacht

In der Nacht auf Mittwoch traf ein Mammut im Haus der Natur in Salzburg ein. Bis das 800 Kilogramm schwere Tier allerdings seinen Platz im Innenhof des Museums eingenommen hatte, war Millimeterarbeit notwendig. Es musste mit einem Baukran über den Dachgiebel gehievt werden.

Ein katalanischer Künstler hat für die Ausstellung "Eiszeit und Klima" im Salzburger Haus der Natur ein Mammut in Lebensgröße angefertigt. Das Tier ist 4,20 Meter lang, 3 Meter hoch und 800 Kilogramm schwer. Es passt also durch keine Tür, geschweige denn in einen Lift. Das Mammut wurde deshalb in der Nacht auf Mittwoch von einem Baukran über das Dach des Gebäudes in den Innenhof des Museums gehievt. Kein leichtes Unterfangen: Immerhin liegt der Giebel des Daches bei 24 Metern Höhe. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 08:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ein-mammut-fliegt-durch-die-salzburger-nacht-34614760