Chronik

Ein Mann tritt gegen Tierleid auf den Plan

Eine Salzburger Erfindung erregt in Irland Aufsehen: Der erfahrene Tiertransportinspektor Manfred Pledl deckt mit seinem "Access Tool" falsche Angaben von Frächtern auf.

 Tiertransportinspektor Manfred Pledl bei einer Kontrolle auf der Salzburger Autobahn.  Bild: LPB/Neumayr SN/sw
Tiertransportinspektor Manfred Pledl bei einer Kontrolle auf der Salzburger Autobahn.  Bild: LPB/Neumayr

Es klingt einfach: Der Kontrolleur speist die Angaben des Transporteurs in eine Datenbank und vergleicht sie mit Daten, die sich aus der Kontrolle über Google Maps errechnen.

Ergibt sich so etwa eine nicht plausibel hohe Durchschnittsgeschwindigkeit des Lastwagens, wird das angezeigt. Und fehlende Pausen werden aufgedeckt.

Mastermind hinter dem System ist der Salzburger Amtstierarzt und Tiertransportinspektor Manfred Pledl. Er hat das digitale Werkzeug erfunden, programmiert und kürzlich bei einer Fachtagung der EU-Kommission in Irland vorgestellt. "Bei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 12:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ein-mann-tritt-gegen-tierleid-auf-den-plan-84397072