Chronik

Ein modischer Flirt mit den Festspielen

Altstadt-Unternehmerin Michaela Schirlbauer schreibt jetzt die Heimat groß und hat die Festspiele auf ihren neuen Rock gebannt.

In welcher Form die Salzburger Festspiele heuer stattfinden können, muss sich erst zeigen. Michaela Schirlbauer gehört jedenfalls zu den Salzburgern, die ihnen besonders fest die Daumen drücken. Die Modefachfrau hat kürzlich einen eigenen Festspiel-Rock kreiert.

"Ein solches Stück empfand ich einfach als Pflicht zur 100-Jahr-Feier. Es musste ein Motiv sein, das die ganze Tragweite der Veranstaltung präsentiert. Das wird mit dem Festspielhaus und den Masken perfekt transportiert", erklärt die waschechte Salzburgerin ihre Motivation.

Nun, wenn mittlerweile ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 01:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ein-modischer-flirt-mit-den-festspielen-86541217