Chronik

Ein St. Gilgener hat ein Zimmer voll mit Ferraris und das berühmte Kapperl von Lauda

Wer mehr als 50 Formel 1-Modelle in seiner Wohnung hat, muss ein leidenschaftlicher Sammler sein. Sein "größter Schatz" sei jedoch ein Original-Kapperl von Niki Lauda, sagte Alfred Feitzinger aus St. Gilgen.

"Weltmeister wird Ferrari wohl nicht mehr", klagte am Sonntag Alfred Feitzinger aus St. Gilgen vor dem jüngsten Formel-1-Rennen im texanischen Austin. Der 55-jährige Handelsvertreter ist ein Ferrari-Fan der besonderen Art: "Ich habe vor 30 Jahren begonnen, Formel-1-Modelle im Maßstab 1:18 zu sammeln. Mittlerweile besitze ich die jeweils aktuellen Modelle der vergangenen 20 Jahre. Dazu kommen noch ferngesteuerte Modelle in den Maßstäben 1:10 sowie 1:5, die immerhin eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 120 km/h erreichen", so Feitzinger. Knapp 40 Modelle hat ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 12:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ein-st-gilgener-hat-ein-zimmer-voll-mit-ferraris-und-das-beruehmte-kapperl-von-lauda-78649126