Chronik

Ein Wurm zieht sich durch den Fuschlsee

Stück für Stück: Ein neuer, mehr als vier Kilometer langer Abwasserkanal wird durch den See von Fuschl nach Hof verlegt.

Ein bisschen herbstliche Ruhe ist am Fuschlsee eingekehrt. Trotzdem herrscht Hochbetrieb: Statt Badegästen tummeln sich Arbeiter am Ufer beim Strandbad in Fuschl. Sie verlegen einen 4,2 Kilometer langen Hightech-"Wurm" im See: die neue Abwasserleitung von Fuschl nach Hof. Baubeginn für diese zweite Druckleitung durch den See war Mitte September. Der "Wurm" wächst pro Tag zwischen 180 und 200 Meter und überzieht schon mehr als die Hälfte des Gewässers. Spätestens Ende November sollen die Arbeiten abgeschlossen und das Rohr mit einem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.01.2022 um 10:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ein-wurm-zieht-sich-durch-den-fuschlsee-77736100