Chronik

Eine Kältesauna für Salzburg: Wellness bei minus 140 Grad

Kälte soll Schmerzen lindern und auch Fett verbrennen. Die Kältesauna stammt aus Japan, Andrea Eckerl-Braz brachte sie nach Salzburg.

Andrea Eckerl-Braz drückt ein paar Knöpfe, auf einer Anzeige sieht man, wie die Temperatur langsam sinkt. Der Stickstoff wird sichtbar. Bei minus 140 Grad ist es kalt genug, die Kundin darf in die Kabine. Sie nimmt ihren Bademantel ab, betritt die Kältesauna CryoVit in Unterwäsche sowie warmen Patschen. Bis zu den Schultern steht sie in der Kälte, der Kopf ragt heraus, ebenso die Finger. "Man sollte die Finger ein wenig bewegen, sie sind wie die Füße besonders kälteempfindlich", erklärt Eckerl-Braz. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 08:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/eine-kaeltesauna-fuer-salzburg-wellness-bei-minus-140-grad-69264418