Chronik

Eine Legende bei den Seilbahnern tritt ab

Ernst Brandstätter hat "Snow Space" in Flachau und Wagrain zu dem gemacht, was es heute ist. Nun verabschiedet er sich in den Ruhestand. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Ernst Brandstätter geht, Arthur Moser kommt.  SN/snow space/mike vogl
Ernst Brandstätter geht, Arthur Moser kommt.

Einer der profiliertesten Seilbahner dieses Landes wird Anfang des Jahres abtreten: Ernst Brandstätter. Der führende Manager des "Snow Space" in Flachau und Wagrain tritt mit Ende Jänner in den Ruhestand. Brandstätter war eine der prägendsten Gestalten bei der Entwicklung des Tourismus im Pongau. Er hat den Aufstieg der Region zur Top-Winter-Destination vorangetrieben.

Seit 1986 bei den Bergbahnen Flachau

Brandstätter kam 1986 als gelernter Bankkaufmann zu den Bergbahnen Flachau, 1996 wurde er deren Geschäftsführer und damit auch für die Skigebiete in Eben und Filzmoos verantwortlich. Mit der Fusion der beiden Bergbahnen Wagrain und Flachau 2017 wurde er zusätzlich zu einem der drei Vorstände der Bergbahnen AG Wagrain bestellt. Ernst Brandstätter war über drei Jahrzehnte als Alleingeschäftsführer maßgebend für den Aufstieg der Bergbahnen Flachau GmbH zu einem Leitbetrieb der österreichischen Seilbahnwirtschaft verantwortlich.

Skiweltcup nach Flachau geholt

Dank seiner Kontakte zur FIS und zum österreichischen Skiverband holte er in den 1990-iger Jahren den Skiweltcup nach Flachau. Der Damen-Nachtslalom hat mittlerweile Kultstatus erreicht. Brandstätter wird auch 2019 als Organisationschef fungieren. In den 1980er Jahren war Ernst Brandstätter Mitbegründer der Salzburger Sportwelt, 2000 war er maßgeblich an der Gründung des Skiverbunds Ski amadé beteiligt.

Steirer zum Nachfolger bestellt

Nun wird ein Steirer in seine Fußstapfen treten. Arthur Moser wurde vom Aufsichtsrat zu Brandstätters Nachfolger bestellt. Auch er ist ein erfahrener Seilbahner, seit 20 Jahren in der Branche tätig und seit zehn Jahren Geschäftsführer am steirischen Hauser Kaibling. Moser wird mit Jahresanfang die Agenden Marketing und Öffentlichkeitsarbeit im Vorstand übernehmen und gemeinsam mit Wolfgang Hettegger (Vorsitz und Technik) und Christina König (Finanzen & Kfm. Administration) das Management von Snow Space Salzburg bilden.

"Arthur Moser ist ein absoluter Branchen-Experte und erfahrener Manager. Wir sind stolz darauf, ihn für das Management von Snow Space Salzburg gewonnen zu haben", sagt Aufsichtsratschef Andreas Derndorfer.

Quelle: SN

Aufgerufen am 05.12.2020 um 11:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/eine-legende-bei-den-seilbahnern-tritt-ab-61466623

Schlagzeilen