Chronik

Einflügeliger Engel landet in Weißbach

Marianne Hengl, Weißbacherin und Obfrau des Vereins RollOn, ließ das Denkmal bei einem Besuch in Rom vom Papst segnen.

Der Engel wird neben dem Gemeindeamt aufgestellt. SN/rollon austria
Der Engel wird neben dem Gemeindeamt aufgestellt.

Der Engel ist 2,30 Meter hoch und hat Hunderte Lichter. Außerdem hat er nur einen Flügel und wurde von Papst Franziskus I. persönlich gesegnet. Für die Weihnachtszeit kommt der besondere Engel, der ein Denkmal für behindertes Leben ist, erstmals nach Salzburg. Er wird am 15. Dezember beim Brunnen neben dem Gemeindeamt in Weißbach aufgestellt.

Weißbach ist die Heimat von Marianne Hengl, die mit einer Behinderung geboren wurde. Mit ihrem Verein "RollOn Austria - Wir sind behindert" leistet sie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 10:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/einfluegeliger-engel-landet-in-weissbach-113263060