Chronik

Einkaufszentrum evakuiert: Polizei vermutet Pfefferspray als Ursache

Am Montag musste das Einkaufszentrum Forum 1 beim Salzburger Hauptbahnhof evakuiert werden. Auf der Aufnahme einer Überwachungskamera ist eine mögliche Ursache zu sehen.

Die Polizei fahndet nach diesen Personen, die einen Pfefferspray einsetzten. SN/polizei
Die Polizei fahndet nach diesen Personen, die einen Pfefferspray einsetzten.

Wegen eines vermeintlichen Gasaustrittes musste am Montag das Einkaufszentrum Forum 1 in Salzburg gesperrt werden. Mehrere Personen hatten über Reizungen der Atemwege geklagt. Die Berufsfeuerwehr konnte damals allerdings keine Ursache feststellen. Die Polizei geht nun davon aus, dass Pfefferspray die Reizungen der Atemwege verursacht hatte. Am Tag nach dem Vorfall hatte eine Zeugin einen entsprechenden Hinweis gegeben. Auf dem Videomaterial der Überwachungskamera war schließlich zu sehen, wie zwei Frauen mehrere Stöße aus einem Pfefferspray abgegeben. Laut Polizei ist auch zu erkennen, dass sich die beiden Personen offenbar über die gesundheitlichen Reaktionen der Besucher des Einkaufszentrums amüsieren. Später sollen noch zwei Männer dazugekommen sein, in deren Anwesenheit die Frauen erneut Sprühstöße abgaben. Schließlich kamen wie berichtet 25 bis 30 Personen mit dem Reizgas in Berührung und klagten über tränende Augen und Hustenreiz. Das Einkaufszentrum wurde schließlich evakuiert.

Ermittlungen wegen Körperverletzung und Nötigung

Gegen die vier unbekannten Personen laufen nun polizeiliche Ermittlungen wegen Körperverletzung, Nötigung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit. Mehrere Personen mussten vom Roten Kreuz behandelt werden bzw. begaben sich selbstständig ins LKH Salzburg. Weitere Zeugen und Opfer werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Hauptbahnhof zu melden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.10.2020 um 08:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/einkaufszentrum-evakuiert-polizei-vermutet-pfefferspray-als-ursache-69044119

Kommentare

Schlagzeilen