Chronik

Einmal tief Luft holen in 3000 Meter Höhe: In Filzmoos sind die Ballone los

Filzmoos ist dieser Tage wieder Mekka der Helden der Lüfte. Mehr als 40 Heißluftballone aus zehn Nationen färben nun den Himmel bunt.

Für eine Handvoll Passagiere ist es Sonntag früh eine absolute Premiere. Erstmals steigen sie in einen Heißluftballon, der sie in den nächsten zwei Stunden so hoch bringen wird wie noch nie zuvor in ihrem Leben, Flüge im Flugzeug ausgenommen. Nämlich auf über 3000 Meter Seehöhe. Und das ohne Sicherheitsnetz und doppelten Boden. Die Anspannung steigt.

Die Pongauer Gemeinde Filzmoos ist in diesen Tagen mit der 43. Internationalen Ballonwoche wieder ein Tummelplatz für die Helden der Lüfte. Vor mehr ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2022 um 10:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/einmal-tief-luft-holen-in-3000-meter-hoehe-in-filzmoos-sind-die-ballone-los-115576564