Chronik

Einmietbetrüger entpuppte sich als entflohener Häftling

Ein 30-jähriger Mann brach aus einer Vollzugsanstalt in Oberösterreich aus. Nun flog er auf: Er lud sein Online-Date in ein Hotel in Leogang ein und wurde in weiterer Folge festgenommen.

Ein Gefängnisinsasse floh und lud darauf seine Online-Bekanntschaft in ein Hotel in Leogang ein.  SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Ein Gefängnisinsasse floh und lud darauf seine Online-Bekanntschaft in ein Hotel in Leogang ein.

Ein Einmietbetrüger in einem Hotel in Leogang im Pinzgau hat sich am Freitag als entflohener Häftling entpuppt. Der 30-jährige Salzburger ist Ende Mai aus einer Vollzugsanstalt in Oberösterreich ausgebrochen und lud eine Online-Bekanntschaft in das Hotel ein. Es entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. Der geflohene Häftling wurde festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.

Der Mann hatte unter falschem Namen die 26-jährige Salzburgerin über eine Dating-App kennengelernt und lud sie unter dem Vorwand, dass er Freigang hätte, in ein Hotel in Leogang ein. Dort checkten die beiden am 30. Mai ein. Der Mann gab sich als Neffe eines bekannten Hoteliers aus und konsumierte zahlreiche Zusatzleistungen. Am Freitag flog der Schwindel auf und der Hotelier wandte sich an die Polizei.

Quelle: SN

Aufgerufen am 09.07.2020 um 09:19 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/einmietbetrueger-entpuppte-sich-als-entflohener-haeftling-88540603

Kommentare

Schlagzeilen