Chronik

Einspruch gegen Radiologie in Zell am See

Die Ärztekammer befürchtet einen österreichweiten Präzedenzfall.

Karl Forstner, Präsident der Salzburger Ärztekammer. SN/robert ratzer
Karl Forstner, Präsident der Salzburger Ärztekammer.

Die Ärztekammer hat den Bescheid des Landes beeinsprucht, mit dem dem Tauernklinikum die Weiterführung der Praxis des in Pension gegangenen niedergelassenen Radiologen Siegfried Silli in der Zeller Schillerstraße gestattet wird. Formal geht es um die "Errichtung einer Krankenanstalt". Der Ball liegt jetzt beim Landesverwaltungsgericht.

Der Salzburger Ärztekammerpräsident Karl Forstner sagt, das Land und die Gebietskrankenkasse hätten 2015 beschlossen, im Pinzgau ambulante radiologische Leistungen in das Spital zu verlagern. Beide niedergelassenen Radiologen im Bezirk standen vor der Pension. Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.10.2021 um 12:28 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/einspruch-gegen-radiologie-in-zell-am-see-69897943