Chronik

Eisenrohr traf im Arbeiter in Straßwalchen

Bei einem Arbeitsunfall in Straßwalchen ist am Mittwoch ein 25-jähriger Gerüstbauer verletzt worden. Der Einheimische war von einem herabfallen Eisenrohr am Arm getroffen worden. Dabei bohrte sich ein herausstehender Haken in den Arm des Arbeiters. Der Mann wurde mit dem Rohr im Arm in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht, informierte die Polizei.

Eisenrohr traf im Arbeiter in Straßwalchen SN/APA (Archiv/Pfarrhofer)/HERBERT
Der Mann wurde mit dem Rohr im Arm ins Krankenhaus gebracht.

Der 25-Jährige war mit zwei Kollegen dabei, an einer Hausfassade in Straßwalchen ein Gerüst aufzubauen. Dabei fiel aus etwa vier Meter Höhe das Rohr in die Tiefe und traf genau den Mann. Die Kollegen eilten zu Hilfe und versorgten den Verletzten. Die Feuerwehr kürzte das etwa einen Meter lange Rohr mit einem Winkelschleifer, danach wurde der Arbeiter mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 03:45 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/eisenrohr-traf-im-arbeiter-in-strasswalchen-1168771

Schlagzeilen