Chronik

Electric Love - 15-jährige Besucherin zeigt Vergewaltigung an

Eine 15-Jährige soll in der Nacht auf Sonntag von einem noch Unbekannten auf dem Electric Love-Festival in Koppl vergewaltigt worden sein. Das Mädchen gab an, von dem etwa 30 Jahre alten Mann unter einem Vorwand in ein Zelt am Campingplatz des Veranstaltungsgeländes gelockt worden zu sein. Dort soll er sich an ihr vergangen haben, berichtete die Polizei der APA.

Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet SN/APA/BARBARA GINDL
Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet

Die Einheimische wurde vom Roten Kreuz vor Ort betreut und zur ärztlichen Versorgung in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert. Das Landeskriminalamt hat die entsprechenden Ermittlungen eingeleitet. Das Mädchen konnte noch nicht einvernommen werden.

Mehr als 120 Anzeigen wegen Diebstählen und Drogen

Die Polizei veröffentlichte Sonntagnachmittag ihre Festivalbilanz, in der sie die unten angeführten Vorfälle auflistete und dazu anmerkte, dass die mehrtägige Veranstaltung von 180.000 Personen besucht worden sei:

  • 64 angezeigte Straftaten, die meisten davon waren Diebstähle, aber auch Einbruchsdiebstähle, Sachbeschädigungen, Urkundenunterdrückungen und eine Betrugsanzeige. Ein 26-jähriger Security-Mitarbeiter steht im Verdacht Guthaben von aufgefundenen Guthabenkarten auf seine Guthabenkarte gebucht zu haben. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.
  • 12 Körperverletzungen
    * eine fahrlässige Körperverletzung
  • 65 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz (Besitz und Konsum) - die Polizei führte in diesem Zusammenhang zahlreiche Identitätsfeststellungen und Durchsuchungen durch. Es wurden verschiedenste Suchtmittel sichergestellt: Cannabisprodukte, Speed, Kokain XTC, MDMA, LSD, Amphetamine und Metamphetamine.
  • eine Anzeige wegen aggressiven Verhaltens (Verwaltungsanzeige)
  • ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person
Quelle: APA

Aufgerufen am 22.08.2019 um 07:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/electric-love-15-jaehrige-besucherin-zeigt-vergewaltigung-an-73108099

Flachgauer Bad-Standort bis Jahresende fix

Flachgauer Bad-Standort bis Jahresende fix

Das geplante Hallenbad im Flachgau wird konkreter: Aus dem Büro von Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP) heißt es, dass "bis Jahresende eine Standortentscheidung vom Regionalverband Salzburger Seenland (RVSS, Anm.) …

Kommentare

Schlagzeilen