Chronik

Eltern bedanken sich nach Hubschrauber-Einsatz für Geburtshilfe

Wie wichtig es ist, dass die medizinischen Ersthelfer immer zur Stelle sind, zeigte sich im Fall des kleinen Andreas aus Bergheim - einer echten "Blitzgeburt".

(SN). Der kleine Bub hatte es bei seiner Geburt besonders eilig: Als am 27. Dezember bei Daniela M. plötzlich starke Wehen einsetzten, rief die junge Frau in ihrer Not den Rettungsdienst. Gleichzeitig mit dem Wagen des Roten Kreuzes traf auch die Crew des ÖAMTC-Hubschraubers Christophorus 6 ein. Doch das Baby wollte nicht mehr warten: Die C6-Crew, bestehend aus Notarzt Thomas Wilsdorf, Notfallsanitäter Christian Leitner und Pilot Stefan Dürager, betätigte sich als Geburtshelfer und schon nach wenigen Minuten erblickte der kleine Andreas daheim im Wohnzimmer das Licht der Welt.

Mutter und Neugeborenes wurden per Helikopter ins LKH transportiert

Da die Blitzgeburt nicht ganz komplikationslos verlief, wurden Mutter und Säugling sofort in den Hubschrauber verladen und in das Landeskrankenhaus nach Salzburg geflogen. "Vom Flug habe ich gar nichts mitbekommen, nur dass mein Baby auf meinem Bauch lag und ich unendlich erleichtert war, als er kräftig geschrien hat", erinnert sich Mama Daniela an den aufregenden Einsatz.

Eltern bedanken sich bei der Rettungshubschrauber-Crew

Sechs Wochen später stellten sich jetzt die frischgebackenen Eltern mit ihrem Baby und Bruder Valentin (3) bei den fliegenden Rettern ein und bedankten sich für die rasche Hilfe aus der Luft. Zur großen Freude der Crew entwickelte sich der Bub prächtig, sein Geburtsgewicht hat sich mittlerweile fast verdoppelt. ÖAMTC-Pilot Stefan Dürager freut sich über das unerwartete Wiedersehen am C6-Stützpunkt: "Wenn ich ein Baby an Bord habe, ist das für mich etwas ganz besonderes! Der kleine Andreas war bei seinem ersten Flug knapp zehn Minuten alt und damit einer der jüngsten Passagiere, die ich je im Hubschrauber hatte".

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2018 um 04:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/eltern-bedanken-sich-nach-hubschrauber-einsatz-fuer-geburtshilfe-371077

Der Salzburger Rupertikirtag begrüßt seine Gäste

Der Salzburger Rupertikirtag begrüßt seine Gäste

Eine Runde Kettenkarussell fahren, Zuckerwatte essen oder ein Bier im Festzelt genießen. Der Rupertikirtag in Salzburg hat einiges zu bieten. Ob Touristen oder Einheimische, alle Welt strömt auf das …

Schlagzeilen