Chronik

Equal Pay Day in Salzburg: "Ich kriege die Krise, wenn ich diesen Satz höre"

Bis 25. Februar haben Frauen in Salzburg heuer ohne Bezahlung gearbeitet - statistisch gesehen. Das sind zehn Tage mehr als im Österreich-Schnitt. Am Freitag wurde protestiert.

Würden Sie einen Job annehmen, für den Sie in den ersten 56 Tagen des Jahres nicht bezahlt werden? Vermutlich nicht. Die Realität sieht jedoch für Frauen anders aus. Bis Freitag arbeiteten Salzburgerinnen statistisch gesehen gratis. "Es reicht. Alle Jahre wieder stehen wir hier", wiederholten die Rednerinnen auf der Kundgebung am Freitag immer wieder. Etwa 50 Demonstrantinnen und Demonstranten zogen am späten Nachmittag vom Schloss Mirabell zum Mozartplatz. Mit roter Schrift stand auf gelben Plakaten: "Macht Equal Pay zum Teil der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 06:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/equal-pay-day-in-salzburg-ich-kriege-die-krise-wenn-ich-diesen-satz-hoere-117609469