Chronik

"Er hat sich gut erholt" - erster Covid-19-Patient von Salzburg nach Frankreich zurücküberstellt

Nach 13 Tagen Behandlung in Salzburg konnte einer der drei Männer das Uniklinikum am Dienstag verlassen. Um 14.30 Uhr hob der Ambulanzjet vom Flughafen Salzburg wieder ab. Der medizinische Leiter des Krisenstabes spricht von einem Erfolg.

Am Abend des 1. April brachte das Rote Kreuz zwei der drei Männer vom Flughafen Salzburg in das Covid-Haus am Uniklinikum.  SN/salk/wildbild
Am Abend des 1. April brachte das Rote Kreuz zwei der drei Männer vom Flughafen Salzburg in das Covid-Haus am Uniklinikum.

Die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen in Salzburg bewegt sich seit Tagen nur noch marginal nach oben. Zwischen Montag und Dienstag wurden nur noch zwei neue Fälle gemeldet - auf in Summe 1194 Infektionen. 778 Personen sind davon bereits wieder genesen, 26 verstorben.

Bleiben also noch 390 Infizierte, die sich im Bundesland Salzburg aufhalten. Wobei einschränkend dazu gesagt werden muss, dass rund um das Osterwochenende viel weniger Testabstriche genommen worden sind als an üblichen Tagen. Der Eindruck täuscht also ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 11:43 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/er-hat-sich-gut-erholt-erster-covid-19-patient-von-salzburg-nach-frankreich-zurueckueberstellt-86231302